Freiwillige Gabe statt fester Kursgebühren

Wir sind ein gemeinnütziger Verein. Für unsere Kurse und Veranstaltungen verlangen wir keine festen Gebühren.

Offen für alle

Ein zentrales Anliegen des Vereins ist es, unsere Angebote allen Interessenten zugänglich zu machen. Die finanzielle Situation soll nicht darüber entscheiden, ob jemand nach Osterloh kommen kann.

 

Achtsames Geben: die Kultur des Schenkens

Ein weiterer, wichtiger Grund liegt in unserer Philosophie.

„Gib, was von Herzen kommt“ bedeutet für uns:

  • Spüre Freude beim Geben.
  • Sei großzügig.
  • Freue dich über deinen Beitrag für die Gemeinschaft.

 

Achtsamkeit lässt sich beim Geben üben:

  • Wie viel gebe ich, damit es sich stimmig anfühlt?
  • Kann ich großzügig sein?
  • Sehe ich, wie viel Arbeit in den Kursen und im Erhalt der Begegnungsstätte steckt?
  • Kann ich das Angebot dankbar annehmen, wenn es mir finanziell gerade nicht so gut geht und ich deshalb nur einen kleineren Beitrag geben kann?
  • Bin ich dankbar die Fülle, in der die meisten von uns leben, oder nehme ich den Überfluss als selbstverständlich hin?

 

„Dankbarkeit bedeutet, auf das Leben zu vertrauen, sich über eine Gelegenheit zu freuen und daraus ein eigenes Handeln zu entwickeln.”
n. Bruder David Steindl-Rast

 

Durch diese Übung kann sich ein nachhaltiger und enkeltauglicher Lebensstil entwickeln. Denn sie ermöglicht die Erfahrung: Das Glück liegt nicht im „immer mehr“. Großzügigkeit, Fürsorge und Dankbarkeit tragen zu einem zufriedenen und erfüllten Leben bei.

 

Wir gehen unseren Weg und blieben uns treu

„Unser Ziel ist es, gegenseitige Wertschätzung, Fürsorge und  Achtsamkeit für sich selbst und die Mitwelt zu fördern.“

 

Wertschätzung: Die Angebote in Osterloh sollen für alle Menschen zugänglich sein – völlig unabhängig von ihren finanziellen Möglichkeiten. Der Mensch ist wichtig, nicht sein Besitz. Allein sein Da-Sein ist wertvoll – unabhängig von seinem Hab und Gut.
 

Fürsorge: Für dich ist gespendet und du gibst von Herzen für den Nächsten. Die Kurse können stattfinden, weil andere Menschen – Kursleiter, Teilnehmer und Förderer – bereits einen Beitrag geleistet haben. Gib du nun deinen Anteil und ermögliche damit anderen Menschen die Teilnahme an unserem Angebot.
 

Achtsamkeit für sich und die Mitwelt stärken: „Gib was von Herzen kommt.“ – Diese Haltung beim Geben ist uns wichtiger als die Höhe deiner Spende. Warum? Wir wünschen uns ein achtsames Miteinander.

 

Das bedeutet: Gehe wohlwollend und achtsam mit dir selbst um. Gib, was dir möglich ist und sich stimmig für dich anfühlt. Frei von schlechtem Gewissen oder dem Gefühl, dass du sofort das Gegebene zu 100 Prozent ausgleichen musst.

Mit deiner Haltung beim Geben zeigt du deine Wertschätzung unserer Arbeit und dem Engagement der Kursleiter gegenüber und du übernimmst Verantwortung – damit auch andere Menschen hier in Osterloh Kraft tanken und neue Impulse für ihren Alltag mitnehmen.

 

Wir freuen uns über deine Unterstützung.

 

Newsletter von Osterloh

Um immer informiert zu bleiben, melden Sie sich jetzt an