Während meiner Ausbildung zur Physiotherapeutin – ich war siebzehn oder achtzehn Jahre alt – entdeckte ich die Kraft der Achtsamkeit. Diesem Weg folge ich bis heute. Ich erkannte damals, dass jede Behandlung die Möglichkeit bietet, zur Achtsamkeitsübung zu werden: Ich bin achtsam im Moment und nehme achtsam mein Gegenüber wahr. Ich setze einen Behandlungsimpuls, beobachte das neue „Jetzt“ und entscheide aus dem Moment über den nächsten Schritt.

Im Lauf der Zeit erweiterte ich mein Wissen unter anderem durch Ausbildungen zur Yoga-Lehrerin, Shiatsu-Praktikerin und einen Kurs zur Spa- und Wellnesstrainerin.

Ich bin stolze Mama und liebe es, mich sportlich in unserer wunderschönen Natur zu bewegen. Kreativität hat zum Beispiel beim Filzen und Spinnen immer einen Raum in meinem Leben. Einen großen Teil meines Seins übernimmt auch die Musik. Ich singe leidenschaftlich gerne, so gebe ich meinen Gefühlen Ausdruck. 

Der erste Kontakt zu Osterloh entstand 2016 während meiner Schwangerschaft. Auf der Suche nach einem Ort für Bewusstseinsbildung begegnete ich Maria Kluge – sie war bereit, mich und meine Schwägerinnen durch die Schwangerschaft zu begleiten. Das war die Geburtsstunde des Schwangeren-Yoga.

Zwei Jahre später begann ich selbst, Kurse im Schwangeren-Yoga anzuleiten. Das tue ich bis heute mit Freude über immer neue, bereichernde Erfahrungen.

 

„Was bedeutet Achtsamkeit für dich heute?“

Es bedeutet, meinen Atem und den Moment wahrzunehmen, meine Gefühle und Gedanken zu erkennen. Achtsamkeit heißt, mich selbst an die Hand zu nehmen und Momente bewusst zu gestalten.

Das LEBEN SPÜREN.

 

„Was ist dir in deinen Kursen besonders wichtig?“

Jede Kursteilnehmerin soll auf sich selbst achten und gut für sich sorgen. Die Atmosphäre der Kurse soll uns allen ermöglichen, einander ganz natürlich zu begegnen, genau der Mensch zu sein, der wir gerade sind und sich selbst und die anderen auch so sein zu lassen.

Ich freue mich sehr, wenn wir aus den Kursen etwas in den Alltag mitnehmen und diesen dadurch bereichern.

Newsletter von Osterloh

Um immer informiert zu bleiben, melden Sie sich jetzt an